Ausbildung Assistenzhundetrainer Basic (18 Monate Raten)

Sonderpreis Preis 256,00 €* Normaler Preis Einzelpreis  pro 

versandkostenfrei
Die vollständige Ausbildung zum Assistenzhundetrainer:
Lernen Sie in 20 Monaten professionell Assistenzhunde auszubilden, profitieren Sie von vielen praktischen Übungen auch von zu Hause aus.
Insider-Wissen aus der Praxis für die Praxis: Gewinnen Sie das Wissen der erfahrensten Assistenzhundetrainer, gepaart mit den neuesten Erkenntnissen aus der Praxis und Wissenschaft. Dringend werden gute Assistenzhundetrainer gesucht. Lassen Sie jetzt mit uns Ihren Weg in die Arbeit als Assistenzhundetrainer gelingen. Vertrauen Sie auf unsere Erfahrung als 1. Ausbildungsstelle für Assistenzhundetrainer und auf die vielen erfolgreich arbeitenden Assistenzhundetrainer, die bei uns gelernt haben!
 

 

Menschen helfen, Hunde ausbilden, die effektiv helfen können – so stellen Sie sich Ihre Arbeit vor? Dann werden Sie doch Assistenzhundetrainer!

 

Erhalten Sie mit diesem Ausbildungslehrgang das Wissen in Theorie und Praxis, was Sie für Ihre erfolgreiche Arbeit als Assistenzhundetrainer benötigen. Sie lernen alle Assistenzhundearten auszubilden und professionell als Assistenzhundetrainer zu arbeiten.

 

Diese Ausbildung ist aus der Praxis für die Praxis! Sie lernen das, was Sie wirklich für eine erfolgreiche Arbeit als Assistenzhundetrainer brauchen und profitieren von der langjährigen Erfahrung und den praktischen Tipps der Dozenten.

 

Direkt nach der Ausbildung haben Sie alles Know-How, was Sie als Assistenzhundetrainer benötigen. In 78 Theorielektionen, zahlreichen Videos, Übungsmöglichkeiten von zu Hause aus und der Praxisausbildung vermitteln wir Ihnen das richtige Wissen. Das ist das Erfolgsgeheimnis aller guten Assistenzhundetrainer.

 

Alle Teilnehmer erhalten nach der letzten Theorielektion ein Zertifikat über die Ausbildung zum Assistenzhundetrainer und eine separate Bescheinigung über die Teilnahme an den Praxisseminaren. Wenn Sie zusätzlich an der freiwilligen Abschlussprüfung teilnehmen, erhalten Sie nach bestandener Prüfung einen Sachkundenachweis als geprüfter Assistenzhundetrainer.


 

Kombination aus Theorie und Praxis

  • alles Wissen in Theorie und Praxis, das Sie für Ihre erfolgreiche Arbeit als Assistenzhundetrainer brauchen
  • Lerninhalt kommt aus der Praxis: Sie lernen, das was Sie wissen müssen, um Assistenzhunde in Fremdausbildung auszubilden
  • Sie profitieren von der langjährigen Erfahrungen und praktischen Tipps der Dozenten
  • nach der Ausbildung haben Sie alles Know-how und können mit der Arbeit beginnen
  • umfangreiche Theorieskripte
  • viele praktische Übungen für zu Hause in den Theorielektionen, um das theoretisch Gelernte zu vertiefen
  • Praxisausbildung, bei der aus 203 Praxisstunden jährlich Themen gewählt werden können
  • verschiedene Dozenten in Theorie- und Praxis, um sicherzustellen, dass Sie von den Experten in ihrem Themengebiet unterrichtet werden
  • zahlreiche Videos (Welpentests, Hundetests, ausgewählte Aufgaben)
  • Übungsmöglichkeiten von zu Hause aus

 

Jedes Jahr bis zu 203 Praxisstunden

 

Sie können jedes Jahr aus zahlreichen Praxisseminaren die Themen für Ihre Weiterbildung wählen, die Sie möchten. Auch wenn Sie schon als Assistenzhundetrainer arbeiten, können Sie während der Lizenzzeit kostenlos weiterhin unsere Seminare besuchen, um Ihre nötigen Fortbildungen nachweisen zu können. Dabei haben Sie die Möglichkeit jährlich 203 Praxisstunden zu folgenden Themen an verschiedenen Orten in Deutschland zu besuchen:

Ethologie, Hundeverhalten, Hundetraining, Ausdrucksverhalten und Kommunikation des Hundes, Mensch-Hund-Kommunikation, Kognition, Lernverhalten, Erziehung, alterstypisches Verhalten des Hundes von Welpen über Pubertät zu erwachsenem Hund, Grundausbildung, Erste Hilfe beim Hund, Pflege und Haltung des Assistenzhundes an die Assistenzhundenehmer vermitteln, Herausforderungen im Training meistern, Beratung von Assistenzhundenehmern, Didaktik, Methodik, Aufbau von Trainingsstunden, Erstellen von Stundenplänen, Durchführung von Einzelstunden, Durchführung von Gruppenstunden, Schulung des Assistenzhundenehmers, Kommunikation mit dem Assistenzhundenehmer, Fachkenntnisse zu Körperbehinderungen des Assistenzhundenehmers, Fachkenntnisse zu Diabetes, Epilepsie und anderen Anfallserkrankungen, Fachkenntnisse zu PTBS, Autismus und FAS(D), Fachkenntnisse zu Taubheit, Standards von Assistenzhunden und deren Training, das richtige Verhalten von Assistenzhunden in der Öffentlichkeit einüben, Ausbildung von Warnhunden für z. B. Diabetiker und Epileptiker, Ausbildung von PTBS-Assistenzhunden, Ausbildung von Autismushunden, Ausbildung von Mobilitäts-Assistenzhunden, Ausbildung von Signalhunden, Ausbildung von FAS(D)-Assistenzhunden, Ausbildung von Demenz-Assistenzhunden, Ausbildung von Anzeigehunden, Ausbildung von Allergenanzeigehunden, Durchführung von Eignungstests, Durchführung von Welpentests. 

 

Sachkunde als Assistenzhundetrainer

In Theorie und Praxis erarbeiten Sie sich das Fachwissen, um professionell Assistenzhunde in Selbst- und Fremdausbildung auszubilden.

 

Haupt- oder nebenberufliche Arbeit

Wir vermitteln Ihnen die Kenntnisse für eine berufliche Arbeit als Assistenzhundetrainer. Sie lernen nicht nur die Ausbildung der Hunde, sondern erhalten umfassendes Wissen, wie über Marketing Ihrer eigenen Assistenzhundeschule, den Verkauf der Hunde, Beantragung der Kostenübernahme, Arbeit mit Kostenträgern und Arbeit mit den Kunden.

 

Selbst- und Fremdausbildung

In der Ausbildung "Assistenzhundetrainer Basic" lernen Sie alle Ausbildungsmöglichkeiten wie die Selbstausbildung und die Fremdausbildung. Dadurch können Sie später wählen, mit welcher Methode Sie arbeiten möchten oder Ihren Kunden, je nach Bedarf, die passende Ausbildung anbieten. Selbst wenn Sie anfangs nur mit der Selbstausbildung starten möchten, haben Sie die Möglichkeit, Jahre später auch die Fremdausbildung anzubieten - denn Sie haben alles gelernt.

 

Als Assistenzhundetrainer können Sie nur eine Ausbildungsart oder alle Arten anbieten, das liegt ganz bei Ihnen. Viele beginnen auch erst mit der Selbstausbildung und merken nach einiger Zeit, dass sie doch Lust hätten mal einen Hund in Fremdausbildung auszubilden. Sie sind völlig frei darin, wie Sie später arbeiten möchten. Gelernt haben Sie alles und Sie können auch nach Jahren noch auf alle Theorieinhalte zugreifen. Nach der Ausbildung "Assistenzhundetrainer Basic" sind Sie ein ausgebildeter Assistenzhundetrainer. Ihr in dieser Ausbildung gelerntes Wissen bleibt Ihres, lebenslang, wie Sie es wann oder wo einsetzen, ist allein Ihre Entscheidung. Da sind Ihnen keine Grenzen gesetzt.

 

Die vollständige Ausbildung in Theorie und Praxis

Sie lernen von erfahrenen Assistenzhundetrainern in Theorie und Praxis nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen alle Arten von Assistenzhunden auszubilden. Lernen Sie, wie Sie geeignete Welpen für ihre spezifischen Aufgaben auswählen, die Ausbildungseinheiten aufeinander aufbauen, das Training dokumentieren und lernen Sie den richtigen Kundenumgang und alles für eine erfolgreiche Arbeit des Mensch-Hund-Teams. Die Theorieskripte können Sie jederzeit auf Ihrem Computer, Laptop und allen mobilen Geräten abrufen und so auch in Ihrer Mittagspause, im Bus, Zug oder Wartezimmer lernen.

In den Praxistagen üben Sie an Assistenzhunden verschiedener Ausbildungsarten mit verschiedenem Trainingsstand die Grundausbildung, Standards, Aufgaben und Schwierigkeiten in der Ausbildung zu lösen. Sie erhalten Tricks und wertvolles Wissen aus langjähriger Erfahrung und finden heraus, wie Sie die Arbeit mit Mensch-und-Hund meistern. Entdecken Sie, warum Sie Bestandsaufnahmen machen und wie Sie damit umgehen, wenn der Hund für Assistenzhunde unerwünschtes Verhalten zeigt. An Welpen, Junghunden und erwachsenen Hunden lernen Sie Eignungstests durchzuführen und herauszufinden, woran Sie erkennen, dass ein Hund der als LpF-Assistenzhund geeignet ist, nicht gleichzeitig als PTBS-Assistenzhund perfekt ist.

 

Service nach der Ausbildung

 

Kostenlose Fachfragen

Beim Lernen, in der Arbeit mit Assistenzhunden oder Kunden ergeben sich Fachfragen, die Sie gerne persönlich und vertraulich mit einem erfahrenen Assistenzhundetrainer besprechen möchten? Kein Problem – wir helfen Ihnen gerne weiter!

In Ihrem Studentenbereich der Theoriekurse, können Sie uns jederzeit eine Mitteilung mit Ihrer Frage senden. Ihr Zugang zum Studentenbereich bleibt unbegrenzt bestehen, so dass Sie jederzeit in einer Theorielektion nachlesen können oder uns eine Fachfrage stellen können, auch wenn Sie bereits als Assistenzhundetrainer arbeiten.

 

Keine Verpflichtungen und keine Bindungen

Als Absolvent dieses Ausbildungslehrgangs "Assistenzhundetrainer Basic" haben Sie keinerlei Verpflichtungen. Sie können einfach die Ausbildung absolvieren, sich das Wissen nehmen und das war es. Sie sind selbstständig tätig mit Ihrer eigenen Assistenzhundeschule, völlig unabhängig vom Assistenzhunde-Zentrum T.A.R.S.Q..

 

Theorieinhalt geht weit über die Ausbildung und Übungen der Assistenzhunde hinaus

Die Skripte und Praxisseminare für Ihr wertvolles Wissen als Assistenzhundetrainer lehren Sie nicht nur, wie genau Sie Assistenzhunde ausbilden und alles wichtige Drumherum, das Sie als guter Assistenzhundetrainer wissen sollten, sondern noch viel mehr: Zu jeder Assistenzhundeart erfahren Sie die Hintergründe der Erkrankungen mit denen Sie arbeiten werden. Fachlich lernen Sie, worauf Sie bei der Arbeit mit welchen Klienten achten müssen und was Klienten mit einer bestimmten Erkrankung im Training benötigen. Darüber hinaus lernen Sie herauszufinden, welche individuellen Bedürfnisse eine Erkrankung mit sich bringt und wie Sie individuell auf jeden Klienten eingehen können. So gilt es für Sie als Assistenzhundetrainer nicht nur zu wissen, wie Sie die Hunde ausbilden, sondern z. B. auch, ob Ihr PTBS-Klient es bevorzugen würde, wenn Sie ihm zur Begrüßung lieber nicht die Hand geben würden oder ihm nicht während der Einarbeitung ermutigend plötzlich auf die Schulter klopfen sollten. Oder Sie lernen herauszufinden, ob ein fremdausgebildeter Autismushund für Ihre Kundenfamilie mit autistischem Kind wirklich geeignet ist. Denn etwa 50% aller Autisten fühlen sich in der Nähe von Hunden nicht wohl. Lernen Sie durch Ihre Ausbildung im DAZ T.A.R.S.Q.® noch viel mehr, als die meisten Assistenzhundetrainer, denn das wird letztendlich Ihre Qualität ausmachen!

 


 

Beginn

Der erste Theorieblock wartet bereits auf Sie. Sie können umgehend mit dem Lernen der Theorie und den praktischen Übungen beginnen. Innerhalb von 48 Stunden nach Ihrer Bestellung werden Sie für den Studentenbereich Ihres Kurses, wo Sie die Theorieinhalte finden werden, freigeschaltet. Jede Woche wird ein neuer Theorieblock für Sie freigeschaltet.

Die Praxisausbildung findet an unterschiedlichen Terminen statt. Wählen Sie den für Sie passenden Termin und Ort und melden sich für diesen an. Für die Anmeldung zur Praxisausbildung melden Sie sich per eMail bei Ihrer Kursbetreuerin Jana Bosch an:

j.bosch@assistenzhunde-zentrum.de


 

Dauer

20 Monate

 

Assistenzhundearten

In diesem Ausbildungslehrgang lernen Sie mit folgenden Assistenzhunden zu arbeiten:

  1. Diabetikerwarnhund

  2. Epilepsiewarnhund

  3. Narkolepsiewarnhund

  4. Schlaganfallwarnhund

  5. LpF-Assistenzhund

  6. Signalhund

  7. Allergenanzeigehund

  8. Anfallsanzeigehund/Epilepsieanzeigehund

  9. PTBS-Assistenzhund

  10. Assistenzhund für psychische Erkrankungen wie Borderline Persönlichkeitsstörung, schwere Depressionen, Bipolare Störung, Schizophrenie und Essstörungen

  11. Autismushund

  12. Mobilitätshund

  13. Demenz-Assistenzhund

  14. Assistenzhund für Mehrfachbehinderungen

  15. Seltene Assistenzhundearten wie FAS-Assistenzhund und Assistenzhunde für Menschen mit dem Down-Syndrom

 

Holen Sie sich das Wissen der erfahrensten Assistenzhundetrainer

Stellen Sie sich vor, in drei Jahren fragt RTL bei Ihnen an, ob Sie für einen Bericht zu Assistenzhunden mit Ihnen drehen könnten. Der TV-Sender sucht einen Experten, der nicht nur das Training mit einem Assistenzhunde-Team zeigen kann, sondern auch erklären kann, wie es zu der Ausbildung von PTBS-Assistenzhunden kam und welchen Zweck die einzelnen Hilfsaufgaben des Hundes haben. Kein Problem für Sie! In der Ausbildung haben Sie alle Hintergründe gelernt. Sie können nicht nur Assistenzhunde ausbilden - die Ausbildung "Assistenzhundetrainer Basic" hat Sie zu einem Experten für Assistenzhunde gemacht!

 Warum? Weil, sie sich Wissen aneignen,

  • von den international erfahrensten Assistenzhundetrainern. Die weltweiten Pioniere für Signalhunde, PTBS-Assistenzhunde, Assistenzhunde für Bipolare Störungen und Assistenzhunde für Essstörungen haben ihr Wissen an unsere Assistenzhundetrainer weitergegeben und wir dürfen diese Kernkompetenz der kundigsten Assistenzhundetrainer jetzt an Sie weitergeben!

  • von den Assistenzhundetrainern, die die ersten PTBS-Assistenzhunde in Europa ausgebildet haben

  • von den Assistenzhundetrainern, die Diabetikerwarnhunde nach Deutschland, Österreich und die Schweiz gebracht haben

  • von den Assistenzhundetrainern, die den weltweit ersten Dual-Diabetikerwarnhund-Blindenführhund ausgebildet haben

  • von den Assistenzhundetrainern, die die ersten Autismushunde in Deutschland ausgebildet haben

  • von den Assistenzhundetrainern, die die ersten Epilepsiewarnhunde, die einige Minuten vor einem Anfall warnen können, in Deutschland ausgebildet haben

  • von der ersten deutschen Ausbildungsstelle für Assistenzhundetrainer

 

Sie greifen auf den ernormen Erfahrungsschatz dieser Wegbereiter zu und lernen die Assistenzhundearten durch die Augen der Pioniere auf eine einzigartige Art und Weise kennen.

 

 

Inhalte

Sie erhalten 78 Lektionen in der Theorie. Die Lektionen können Sie jederzeit zu Hause oder unterwegs auf Computer, Laptop, Smartphone oder Tablet abrufen und so auch in der Mittagspause, im Bus oder im Wartezimmer lernen. Alle Lektionen können Sie im Onlinekurs durcharbeiten oder als PDF herunterladen und offline bearbeiten.

Die Inhalte der Lektionen können Sie hier einsehen: http://www.assistenzhunde-zentrum.de/index.php/theorieinhalte

 

Unser Qualitätsversprechen für Ihre Ausbildung

 

Wir möchten Ihnen die bestmögliche Ausbildung in Theorie und Praxis bieten.


Unser Ziel:

Durch diese Ausbildung sind Sie ein richtig guter Assistenzhundetrainer geworden, der professionell und erfolgreich Assistenzhunde in der höchsten Qualität ausbilden kann.


 

Deshalb erhalten Sie die Theorieinhalte von verschiedenen erfahrenen Assistenzhundetrainern, die jeweils Experten in ihrem Themenbereich sind.

Auch in der Praxis werden Sie von erfahrenen Assistenzhundetrainerinnen und Fachleuten angeleitet. Die Dozenten vereinen ihre einzigartigen Erfahrungen und ihr Wissen für Sie, um es an Sie in Ihrer Praxisausbildung weiterzugeben.

 

Ihre Dozentinnen für die Praxisausbildung

Die erfahrenen Assistenzhundetrainerinnen Sylvia Gerdes und Petra Köhler werden Sie, neben anderen Fachleuten, durch Ihre Praxisausbildung zum Assistenzhundetrainer begleiten.


Haben Sie Fragen zu der Praxisausbildung, können Sie sich direkt an Ihre zukünftigen Dozentinnen wenden.

Head Assistenzhundetrainerin Sylvia Gerdes ist per e-Mail erreichbar unter:

s.gerdes@assistenzhunde-zentrum.de

oder freut sich Ihnen per Telefon weiterhelfen zu können von Montag bis Freitag 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr unter der Telefonnummer: 0179-4679993 und 01520-7415617.

Head Assistenzhundetrainerin Petra Köhler erreichen Sie per e-Mail unter:

p.koehler@assistenzhunde-zentrum.de

Wünschen Sie eine telefonische Beratung, können Sie Petra Köhler von Montag bis Freitag 18:00 bis 20:00 Uhr unter der folgenden Telefonnummer anrufen oder einen Telefontermin per eMail vereinbaren: 0177-2400421.

 

 

Kostenlose Zusatzangebote

  • Videos zu der Hundeauswahl und ausgewählten Aufgaben

Zu den Skripten und Praxistagen, können Sie sich ausführliche und detaillierte Videos zu den Hundetests und der Auswahl von Welpen und erwachsenen Hunden ansehen. Außerdem erklären und zeigen Ihnen einige unserer Assistenzhundetrainer in Videos, wie Sie ausgewählte Assistenzhundeaufgaben aufbauen.

  • Abschlusszertifikat

Am Ende Ihrer Ausbildung erhalten Sie ein Zertifikat über Ihre Ausbildung als Assistenzhundetrainer.

  • Freiwillig: Praktische Abschlussprüfung

Optional können Sie wählen, ob Sie eine praktische Abschlussprüfung ablegen möchten. Weisen Sie durch die praktische Abschlussprüfung mit einem Fachgespräch und einem theoretischen und praktischen Inhalt Ihr Fachwissen als Assistenzhundetrainer nach. Durch die praktische Abschlussprüfung zeigen Sie Ihren Kunden, dass Sie ein geprüfter Assistenzhundetrainer sind und untermauern Ihre Qualität als Assistenzhundetrainer. Zusätzlich können Sie die Abschlussprüfung als Nachweis für Ihr Fachwissen Ihrem Veterinäramt vorlegen – entweder als Weiterbildung oder zur Erteilung der Genehmigung des §11 für Assistenzhundetrainer, falls Sie in Deutschland leben. Die Inhalte der praktischen Abschlussprüfung sind in Kooperation mit dem Veterinäramt erstellt. So haben Sie die bestmöglichen Chancen, dass Ihr örtliches Veterinäramt Ihre Ausbildung automatisch anerkannt. Bitte beachten Sie jedoch, eine Anerkennung des jeweiligen Veterinäramtes kann nicht garantiert werden.

Bei bestandener Abschlussprüfung erhalten Sie ein Abschlusszeugnis. Dies ist der Sachkundenachweis für geprüfte Assistenzhundetrainer. Zur Vorlage für Ihr Veterinäramt legt der Sachkundenachweis detailliert Ihre Qualifikation als Assistenzhundetrainer dar, die Sie während der Ausbildung "Assistenzhundetrainer Basic" mit der Prüfung erlangt haben. Der Sachkundenachweis führt aus wie viele Theorie- und Praxisstunden Sie während der Ausbildung absolviert haben, wann Sie wie lange welche Prüfungsabschnitte abgeleistet haben und welche Sachkunde Sie dadurch erlangt haben.

 

 

Wir wissen, dass gute Assistenzhundetrainer für die Selbst- und Fremdausbildung dringend gebraucht werden und Sie in dieser Ausbildung alles lernen, um genau dafür qualifiziert zu werden. Deshalb bieten wir Ihnen die Möglichkeit, diese Ausbildung 30 Tage lang ohne Risiko zu testen!

Buchen Sie die Ausbildung Assistenzhundetrainer Basic und testen Sie die ersten Lektionen 30 Tage lang unverbindlich bei Ihnen zu Hause. Sagt Ihnen diese Ausbildung wider Erwarten doch nicht zu, so können Sie von unserer Geld-zurück-Garantie profitieren.

 

 

Die Bedingungen sind einfach und präzise :

  • 30 Tage lang testen, ohne Risiko.

  • Wenn Sie innerhalb der 30 Tage feststellen, dass diese Ausbildung nicht das Richtige für Sie ist, teilen Sie es uns kurz durch eine einfache E-Mail, einen Telefonanruf oder einen Brief mit und Sie können Ihre Teilnahme an der Ausbildung ohne Komplikationen beenden.

  • In jedem Fall erhalten Sie eine vollständige Rückerstattung.

 

Sie interessieren sich für die Basic Ausbildung und haben hierzu noch Fragen? Scheuen Sie sich nicht uns anzusprechen - wir helfen Ihnen gerne!

Stellen Sie uns gerne alle Fragen zu einer Ausbildung zum Assistenzhundetrainer! Sie erreichen uns für eine persönliche Beratung 

per E-Mail an Jana Bosch: j.bosch@assistenzhunde-zentrum.de

per Telefon an den Kundenservice: +49 (0)6131-2765688

Oder vereinbaren Sie mit uns einen persönlichen telefonischen Beratungstermin. Wir beantworten gerne unverbindlich jede Ihrer Fragen. Wir möchten, dass Sie zufrieden sind und eines Tages erfolgreich in Ihrem Traumberuf arbeiten können.


 

Ratenzahlung

Sie entscheiden sich für die Zahlung auf 18 Raten á 256 Euro. Dadurch bezahlen Sie den regulären Ausbildungspreis von 4399 Euro zzgl. einem Aufschlag von 209 Euro für die Ratenzahlung. Sie überweisen für die Ratenzahlung 18 Monate lang den Betrag von 256 Euro.

Nach Ihrer Buchung erhalten Sie eine Ratenzahlungsvereinbarung.